Reflektorische Atemtherapie

Im Atem spiegelt sich die Gesundheit eines Menschen. Gibt es zum Beispiel Störungen im Bewegungsapparat oder in den inneren Organen, treten Veränderungen im Atemmuster auf. Sie lassen sich mit der reflektorischen Atemtherapie beheben.

Das physiotherapeutische Konzept hat starken Einfluss auf die Bewegung des Zwerchfells, daher spielt der Atemmuskel eine wichtige Rolle in unserem mehrteiligen Kurs.

Inhalte – Modul I (4 Tage)

  • historische Entwicklung der reflektorischen Atemtherapie
  • grundlegende Prinzipien im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung
  • anatomische/physiologische Grundlagen der Atmung
  • Befundaufnahme mit Fokus auf die Zwerchfelltätigkeit
  • Lagerung, heiße Kompressen
  • Lösungsgriffe
  • Umgang mit vegetativen Entgleisungen
  • Therapeutische Übungen/Yoga
  • Schulung der Selbstwahrnehmung des eigenen Atems

Inhalte – Modul II (4 Tage)

  • Wiederholung und Erweiterung der manuellen Techniken
  • Behandlung bei speziellen Atemwegserkrankungen
  • Behandlungsansatz im Bereich der orthopädischen Erkrankungen
  • Herstellen von Bezügen zu Faszien, Bindegewebszonen, Meridianen und Reflexzonen
  • Reizgriffe
  • Selbsthilfegriffe
  • therapeutische Übungen/Yoga

Inhalte – Modul III (4 Tage)

  • praktische Befunderhebung und Aufbau einer Behandlung
  • manuellen Techniken mit Fokus der Bauchorgane
  • Behandlung funktioneller Herzbeschwerden
  • Organbezüge im psychosomatischen Kontext
  • Umgang mit emotionalen Reaktionen während der Behandlung
  • Vertiefung der therapeutischen Übungen mit Fokus auf die Organe

Inhalte – Modul IV (2 Tage)

  • praxisorientierte Vertiefung der Techniken
  • Fallbearbeitung
  • Abschluss mit Zertifikat

Hinweis: Die Module I-IV sind nacheinander zu belegen.

Anerkannt vom BVMBZ zur Verlängerung der Rückenschullizenz.